Käse-Chia-Kakao-Küchlein

No Comments

Jeder kennt inzwischen die Chiasamen und ich habe auch schon ganz viele Rezepte gesehen. In diesem Rezept werden die Samen nach dem Backen recht knusprig. Man hat also fast den Eindruck, dass der dunklere Boden aus anderem Teig besteht. Interessante Mischung und sie kam sehr gut bei uns an. Positiv fanden wir, dass auch am nächsten Tag noch die Küchlein aus der Hand gegessen werden konnten, selbst in der Schultasche hielten sie stand.

Read More

Categories: Backen Kuchen

Tags:

Kokos Hefezopf

No Comments

Kokosmehl gibt es inzwischen schon in gut sortierten Supermärkten.  Es ist glutenfrei, cholesterinarm, hat eine hohe Ballaststoffdichte und enthält viel Eiweiß. Alles was man sich für eine gesunde Ernährung wünscht. Aber Achtung, man kann Kokosmehl nicht 1 : 1 mit normalem Mehl austauschen, es ist einfach sehr trocken.

Read More

Waffeln ohne Mehl

No Comments

Diese Waffeln sind glutenfrei und bei der Verwendung von Milchersatz (wie z. B. Mandelmilch) auch laktosefrei. Bitte achtet bei Weinsteinpulver darauf, dass der Teig schnell verarbeitet werden muss, sonst ist das Backpulver weniger aktiv.

Achtung, der Teig riecht und schmeckt bei der Herstellung etwas gewöhnungsbedürftig. Dies verliert sich aber nach dem Backen. Schnupper doch mal ins Rezept …

Read More

Buttermilch-Limetten-Tarte

No Comments

Endlich Sommer! Diese Tarte gibt enorme Frische, die Buttermilch ist ja schon etwas säuerlich und durch die Limetten gibt es noch mehr den Frischekick. Gut gekühlt schmeckt sie uns persönlich richtig gut. Also, experimentiert mit, selbst der Ersatz mit Stevia hat uns überzeugt. Als pflanzliche Süße bestimmt gut einzusetzen. Allerdings haben wir festgestellt, dass eine Kombination aus Zucker und Stevia uns besser schmeckt. Reines Stevia im Teig oder Belag kann leicht bitter schmecken.

Read More

Süßes Dreierlei – Teil 3

No Comments

Nun der dritte Teil der Triologie!

Der Naturjoghurt harmoniert sehr gut mit der Frische der Zitrone. Inzwischen kaufe ich nur noch Biozitronen, da ich hier auch die Schale verwenden kann. Diese enthält sehr viele Ätherische Öle und man kann daraus sehr gut auch einen Zitronenzucker machen. Dafür schält Ihr die gewaschenen Zitronen mit dem Zestenschneider, lässt die Zesten antrocknen und mischt sie dann mit Zucker. Verschlossen lasse ich diesen Zucker dann für ein paar Tage ziehen. Mit einem Mixer pulverisiere ich dann den Zucker. Gerade für Süßspeisen ein natürlicher Geschmacksträger.

Read More

Süßes Dreierlei – Teil 2

No Comments

Hier der zweite Teil der Triologie!

Wer möchte kann noch ein Leckeres Kirschtopping dazu machen. Dafür verwendet man 680 g Sauerkirschen aus dem Glas, 1 EL Kartoffelmehl, Saft einer ½ Bioorange, etwas Abrieb einer Tonkabohne und 2 EL Xylitol. Das Kartoffelmehl mit etwas Saft anrühren, die anderen Zutaten im Kochtopf erwärmen, zum Kochen bringen und zum Binden das Kartoffelmehl einrühren und etwas köcheln lassen.

Read More

Süßes Dreierlei – Teil 1

No Comments

Das hat es bei uns zum Muttertag gegeben: „Süßes Dreierlei“ mit ganz besonderen Zutaten. Welche? Schaut alle Drei Rezepte an!

Die Melasse ist ein dunkelbrauner, zähflüssiger Sirup, der bei der Zuckerherstellung als wertvolles Nebenprodukt anfällt. Diese enthält sekundäre Pflanzenstoffe, denen antioxidative und entzündungshemmende Wirkungen zugeschrieben werden.

Sie ist besonders reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen und kann körperliche Mangelerscheinungen ausgleichen. Eine regelmäßige Zufuhr von Melasse in Kombination mit einer ausgewogenen Ernährung kann daher die Normalfunktion des Organismus unterstützen und Genesungsprozesse beschleunigen.

Sie hat einen besonderen Eigengeschmack, der diese Brownies für uns zu einem besonderen Highlight macht.

Read More

Erdnuss-Karotten-Mugcake

No Comments

Guten Morgen, mit diesem Rezept möchte ich Euch allen frohe Ostern wünschen.

Mugcakes sind besonders schnelle Kuchenvarianten. Sie können warm aber auch kalt gegessen werden. Wer noch ein leckeres Frosting möchte, kann 150 g Frischkäse mit 40 g Puderzucker und evtl. Lebensmittelfarben mischen. Mit einer Tülle darauf gespritzt, kann dieser Tassenkuchen mit Karotten und Erdnüssen garniert werden.

Read More

Schnelle Blätterteig-Krokant-Kissen

No Comments

 

Vielleicht geht es Euch auch so, meistens bleibt bei mir von der großen Blätterteigrolle noch etwas übrig. Aber sie deshalb wieder in den Kühlschrank stenen? So kam mir die Idee, noch leckere Kissen daraus zu fertigen und sie in eine Dose mehrere Tage frisch zu halten. Sie schmecken gut zum trockenen Wein, aber auch für Nachspeisen sind sie gut zu reichen.

Read More