No Comments



Lass Dich überraschen …

Die im Frühjahr schnell sprießende Pflanze in unserem Garten erfreut uns jedes Jahr auf das Neue. Es schmeckt so herrlich mild und doch mit Pfiff! Wir verwenden die Blätter für Suppen, Salate und auch für Brotaufstriche. Einfach lecker. Jedoch, wenn die Blüte kommt, dann sind sie nicht mehr so intensiv. Und wie jedes Jahr, auf einmal ist sie weg! Also, nutzen wir die Zeit.  


Zutaten:

500 g passierte Tomaten

400 g gehackte Tomaten

1 TL Gemüsebrühe

400 ml Wasser

Salz und Pfeffer nach Belieben

1 EL saure Sahne

1 TL italienische Kräuter

ein paar Blätter Bärlauch

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

25 g Olivenöl


Zubereitung:

Zwiebel und die Knoblauchzehe in kleine Würfel schneiden und mit dem Olivenöl in einem Topf glasig dünsten. Die Tomaten und  Gemüsebrühe, das Wasser und die Gewürze zufügen und köcheln lassen.

Wer möchte, kann nun die Suppe pürieren, wer es stückiger mag, der lässt die Suppe so. Cremiger wird sie durch das pürieren mit dem Pürierstab.

In einem Glas serviert, mit saurer Sahne und einem Blatt Bärlauch dekoriert, kommen Sie bestimmt gut mit der Suppe an.


Hier das Rezept:



About the Author

Veronika und Bernhard Frodl ()

Hallo wir sind Veronika und Bernhard Frodl und wir lieben alle Dinge, die wir im oder außer Haus selbst machen können. Gemeinsam haben wir die Liebe für das Kochen und Backen und ergänzen uns mit Fotografie, Handarbeiten und Fröhlichsein. Hoffentlich können wir Euch mit unseren Ideen anstecken und schenken Euch ebenso heitere Stunden beim Nachmachen. Wir wünschen Euch viel Spaß! Berichtet doch bitte von Euren Ergebnissen!

Website: http://www.selfmade.house

Schreibe einen Kommentar