No Comments

Absolutes Muss für den Vatertag, Herrenabend oder für die anstehenden Fußballabende!

Unsere Ribs werden vorher nicht gekocht, damit der Fleischgeschmack nicht verloren geht. Auch wenn die Zeit sehr lange erscheint, dieses Rezept kommt dem eines Smokers sehr ähnlich und das Fleisch löst sich ganz leicht vom Knochen. Dazu genießen wir gerne einen frischen Salat mit ganz vielen Kräutern. Probiert es einmal aus, es wird Euch überzeugen!


Zutaten:

4 Ribs a 200 g

Rub (Barbecue oder Argentinia)

Räucherchips Buche (für 2 Pipes)

 

Für den Anguss:

Cola (1 l) und Wasser (1,5 l)

 

Für die Glasur:

Orangensaft (halbes Glas)

Honig (2 EL)

Balsamico Essig (dunkel – 1 EL)

 


Zubereitung:

Die Ribs mit dem Rub einmassieren und für 24 Stunden vakumieren und im Kühlschrank lagern.

Ribs in den Rippchenhalter  einlegen und für 1 Stunde bei indirekter Hitze (130 °C) mit 2 Pipes (zeitversetzt um eine halbe Stunde) räuchern. Anschließend aus dem Halter entnehmen und auf das Gitter der Auflaufform legen. Ein Gemisch aus Wasser und Cola in die Form gießen und mit der Alufolie fest verschließen. Nun 2 Stunden (130 °C) indirekt dämpfen lassen.

Alufolie entfernen und mit der Glasur einstreichen. Alle 10 Minuten das Einstreichen wiederholen. Nach 30 bis 40 Minuten habt Ihr dann leckere Spare Ribs – und das selfmade!


Hier das Rezept: Schälrippchen

Rohe Schälrippchen im Ständer zum Smoken.

Schälrippchen geräuchert und auf dem Rost gelagert. Anguss berührt die Rippchen nicht!

Fertig! Schnell genießen!

About the Author

Veronika und Bernhard Frodl ()

Hallo wir sind Veronika und Bernhard Frodl und wir lieben alle Dinge, die wir im oder außer Haus selbst machen können. Gemeinsam haben wir die Liebe für das Kochen und Backen und ergänzen uns mit Fotografie, Handarbeiten und Fröhlichsein. Hoffentlich können wir Euch mit unseren Ideen anstecken und schenken Euch ebenso heitere Stunden beim Nachmachen. Wir wünschen Euch viel Spaß! Berichtet doch bitte von Euren Ergebnissen!

Website: http://www.selfmade.house

Schreibe einen Kommentar