No Comments

Zum Marinieren von Fleisch verwende ich gerne Einmalhandschuhe. So kann ich das Fleisch gut durchkneten  und es bleiben die Gewürze nicht an meiner Hand. Unser Cajun-Gewürz kann gut verwendet werden, macht aber rote Hände!


Zutaten:

½ Filet vom Schwein (frisch)

Gewässerte Holzstäbchen

Öl und Gewürze zum Marinieren (z. B. Cajun)

5 – 6 mehlige Kartoffeln

Sahne

Butter

Salz und Muskatnuss zum Würzen

Gedämpfter grüner Spargel


Zubereitung:

Das Filet für 15 Minuten in den Gefrierschrank (Tüte) geben und angefrieren lassen. Gleichmäßige Streifen schneiden. Öl mit Salz und Gewürzen mischen und die Streifen dort für 1 Stunde marinieren lassen.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden und mit etwas Wasser und Salz zum Kochen bringen. Köcheln lassen bis sie fast zerfallen.

Gewässerte Holzspieße abtrocknen und die Filetstreifen im Zick-Zack aufstecken. Je gleichmäßiger das Zick-Zack wird, desto hübscher schauen die Spieße anschließend aus. Mit einem Küchentuch die Spieße von der Marinade befreien und zur Seite stellen.

Grüner Spargel schälen und für ca. 30 Minuten (je nach Stärke) dämpfen.

Kartoffeln immer wieder überprüfen, das Wasser darf nicht ganz verschwinden, sonst brennt Euch der Stampf an. Kartoffeln stampfen, Sahne, Butter und Gewürze nach Belieben zufügen und alles mit einem Stampfer durchmischen.  Warmhalten.

Parallel dazu die Fleischspieße in einer Grillpfanne ausbraten und alles dekorativ auf einen Teller drapieren. Guten Appetit!


Hier das Rezept: Filetspieß mit Kartoffelstampf und grünem Spargel

About the Author

Veronika und Bernhard Frodl ()

Hallo wir sind Veronika und Bernhard Frodl und wir lieben alle Dinge, die wir im oder außer Haus selbst machen können. Gemeinsam haben wir die Liebe für das Kochen und Backen und ergänzen uns mit Fotografie, Handarbeiten und Fröhlichsein. Hoffentlich können wir Euch mit unseren Ideen anstecken und schenken Euch ebenso heitere Stunden beim Nachmachen. Wir wünschen Euch viel Spaß! Berichtet doch bitte von Euren Ergebnissen!

Website: http://www.selfmade.house

Schreibe einen Kommentar